Letzter Anlass / History 2012
 

Weihnachtsmarkt 08. Dezember

Zu früher Stunde trafen die Helfer auf dem Gelände ein. Der viele Schnee war nicht nur grund zur Freude. Man liess sich nicht ermutigen und man begann mit dem aufstellen der Stände. Wo nur mit dem Schnee hin. Pascal Widmer, Rolf Meier und Benno Stutz bauten kurz entschlossen eine Schneebar. So konnte man den grössten Teil des Platzes räumen und gut genutzt konnte der Schnee auch noch werden. Gegen 11.00 Uhr kamen die ersten Standbetreiber und richteten sich ein. Der immer geschätzte Ausstellerapero bot allen sich vor dem Sturm untereinander auszutauschen. Nach und nach trafen die Besucher ein. Gegen Abend besuchte uns der Chlaus mit dem Ruprecht. Er erzählte den anwesenden Kindern eine Geschichte und überreichte jedem Kind ein Chlaussäckli.

Es kam wie es kommen musste, die Zeit rast an uns vorbei und so erging es auch dem Weihnachtsmarkt. Die Helfer standen bereits wieder in den Startlöchern. Ruck zuck und alles war wieder an seinen ursprünglichen Ort versorgt. Danke an alle HelferInnen ihr habt einen tollen Job gemacht. Bis zum nächsten Jahr.

Chlauseinzug Gisikon 04. Dezember

Kaum ist er da und schon auch wieder weg. Der Samichlaus. An diesem Dienstagabend ist der Chlaus mit seinem Gefolge in Gisikon eingetroffen. Viele Kinder- und auch Erwachseneaugen haben den Chlaus mit einem Leuchten empfangen. Der St. Nikolaus begrüsste die Anwesenden und erzählte eine kurze Weihnachtsgeschichte. Danach machte sich der Samichlaus mit dem Gefolge auf den Weg zu den Kinder in ihrem Zuhause. Tschau Samichlaus bis zum nächsten Jahr.

Jassen und Kegeln 16. November

An diesem kalten Freitagabend sind 30 Personen der Einladung des Vorstandes gefolgt. 16 JasserInnnen, 10 Kegler und 4 Brändidog Begeisterte. In diesem Jahr wurde auch beim Jassen im Wettkampfstil gejasst. Romy Schmidiger hat die Anwesenden instruiert und somit wurde eifrig gefeitet. Die Kegler blieben somit in Ihrem Wettkampf unter sich. Somit war in diesem Jahr definitiv klar, dass ein Kegler den 1 Platz gewinnt. (Dies war nicht immer so Historie auf dieser Homepage) Der Oberjasser an diesem Abend war Albert Oskar gefolgt von Dani Bösch und Armin Krummenacher. In der Keglerkategorie wurde Urs Schmidiger als Sieger erkoren und Patrick Bösch zog an diesem Abend die Niete. Kurz vor Mitternacht ging der gemütliche Abend leider wieder zu ende. Der Vorstand dankt Romy für die Organisation und den Anwesenden für ihr Erscheinen.

Oranje-Cup 03. November

Es ist unglaublich aber wahr. Die Gisikickers holen in diesem Jahr auch den Oranje-Cup Pokal in der Kategorie Mixed. In der Vorrundenphase setzen sich die Gisikickers als Gruppensieger ganz knapp durch. Ging doch das erste Spiel verloren. Je länger das Turnier dauerte konnte die Unsicherheiten abgeschüttelt werden. Im spannenden Finale konnten Sie die Gisikickers mit einem knappen aber verdienten Sieg als Sieger vom Platz gehen. Torkombination 1:0, 2:0, 2:2, 3:2, 3:3, 4:3. In der letzen Minute wurde unseren Gegner noch ein Foulpenalty zugesprochen. Dieser wurde von unserem Golie gehalten. Es war wiedermal ein sehr faires und unfallfreies Turnier. Die Gisikickers danken dem Oranje-Cup OK recht herzlich für die Organisation.

Gruppenphase
el toro girls like2 :Gisikickers 3:1
Gisikickers : SCVC Mixed 4:1
Gsikickers : Proseccokillers
6:0
el toro girls like1 :Gisikickers 0:4

Finale
el toro girls like2 :Gisikickers 3:4

Vorstandsausflug 28. September

Ja die Strapazen der Chilbi waren zu spüren und somit war der Vorstandsausflug eine gute Gelgenheit die Füsse baumeln zu lassen. Bereits um 06.30 Uhr standen die Mitglieder des Vorstandes auf Geheiss des Organisators, Wolfgang Kallenbach, sich beim Bahnhof Root-Giskon ein. Die Fahrt mit der Bahn verlief über Luzern nach Basel. Dort versuchten wir die Fährte des Fuchses aufzunehmen. Kreuz und Quer liefen und fuhren wir durch die grosse Stadt hindurch. Am Ziel angekommen, leicht verspätet, konnten wir unser Mittagsmahl im vierten König zu uns nehmen. Wenn ihr mal in Basel seid geht vorbei es ist sehr gut. Danach bummelten wir noch etwas in der Altstadt umher und genossen das schöne Wetter. Auf der Heimfahrt machten wir im Bahnhof Luzern noch kurz einen Stop um den Apero im Bahnhofgebäude zu geniessen. Am unsere Anfangsbahnhof wieder angekommen liesen wir den tollen Tag im Bahnhöfli Root, auch hier ein Geheimtipp für alle knurrenden Mägen, revue passieren. Wolfgang recht herzlichen Dank.

Chilbi 7./8./9. September

Das war ja wieder mal ein Wochenende. Das Chilbi OK hat es wieder mal geschafft sich selber zu übertreffen. Super Wetter. Dies kamen auch die SchaustellerInnen und die Standbetreiber der verschiedenen Vereine, Schulen und Privatpersonen zu spüren. Am Samstag gaben sich die Holz-Schuh-Musik aus Luzern die Ehre sich im Festzelt einige Stücke aus Ihrem Repertoire zum Besten zu geben. Am Sonntag wurde wie schon seit Urzeiten die Chilbimesse abgehalten. Der Alphornbläser habe das ihrige zum Gelingen der Messe beigetragen. Ja nun ist sie wieder vorbei die Chilbi in Gisikon-Honau. Bis zum nächsten Jahr.

Rooter Dorfturnier 23./24. Juni

Unglaublich aber wahr. Die Gisikers konnten nach dem Jahr 2004 und 2007 an diesem Turnier den Pokal zum dritten Mal nach Gisikon holen. Damit hätte wohl niemand gerechnet. Ein grosses Kompliment an die Mannschaft, die die langen Wartezeiten gut überbrückt haben. Ebenfalls möchten wir den Gegnern für Ihre faire Spielweise danken und dem OK für die Organisation. Hier der Siegeslauf.

El toro bordeaux girly like : Gisikickers 2:3
La Masia : Gisikickers 2:2
Gisikickers : Pfadi Fjolseff 5:0
FLO-La Team :Gisikickers 0.2
Halbfinal    
Gisikickers : FC Shiggi 2:0
Final    
La Masia : Gisickers 1:2

 

Gisikart / Gisinigth

Es hat nicht sollen sein. Alle waren vorbereitet der Vorstand, die Helfer und sogar die Fahrer waren bereits in den Startlöchern. Doch im Vorfeld hatte Petrus was dagegen. Die starken Regenfälle davor, Grosseinsatz unserer Feuerwehrmänner- und frauen und die schlechten Aussichten haben dem Anlass den Gar ausgemacht. Vielleicht klappt es das nächste Jahr.

Auffahrtswanderung 17. Mai

Als der Vorstand am Morgen aus den Fenstern schaute, war es äusserst neblig. Da ein kleiner blauer Fleck am Himmel zu sehen war konnte die Wanderung stattfinden. Um 10.00 Uhr besammlten sich 5 Fahrradfahrer und 22 Wanderer im Zentrum Mühlehof. Die Begrüssung durch den Präsidenten wurde abgehalten und die beiden Trupps gingen los. Richtung Rüebliland. Nach ca. 5/4 Stunden trafen die beiden Gruppen fast zeitgleich ein und die Verantworlichen für das Einrichten des Grillplatz waren auch fertig geworden. Es konnte gegrillt, getrunken und geschwatzt werden. Das Wetter wurde immer besser. Im späteren Nachmittag verliessen dann die letzten den Grillplatz und die Tischgarnituren konnten zurück gebracht werden. Der letzte Schlummer an diesem Tag, wurde vor dem Zentrum Mühlehof (siehe Fotos) noch eingenommen.

Eiertütschen 08. April

Man glaubt es kaum aber an diesem Ostersonntag schneite es. Um so besser für die Eiersucher in Gisikon. Somit sollte man das Ei doch besser finden. Mehr dazu später. Pünklich um 11.00 Uhr konnte mit dem Eiertütschen begonnen werden. Zuerst ging die Kategorie Erwachsene ab Jahrgang 1999 an den Start. Es wurde geklopft und geschlagen aber am Ende ging als Siegerin Tamara Meier aus Gisikon als Siegerin hervor. Der letztjährige Sieger kam auch aus der Büelstrasse, da muss was in der Luft liegen. Bei den Kindern ging Nevio Bucher ebenfalls aus Gisikon als Sieger hervor. Insgesammt waren 50 Akteuere am Start. Der Schiedsrichter Dirk Egli konnte den Anlass ohne Zwischenfälle durchführen. Das Gisiker Ei wurde noch nicht gefunden. Nach einem Tipp von Ruedi Maurer reagierte Sabrina Bösch aus Honau am Schnellsten und fand das Ei. Die drei GewinnerInnen konnten Ihre Preise in Empfang nehmen und um ca 13.00 Uhr konnte der Vorstand den restlichen Ostersonntag geniessen.

 

Helferessen 16. März

Freiwilligenarbeit wird in Gisikon und Honau aktiv gepflegt und geschätzt - nicht nur im abgelaufenen Jahr der Freiwilligenarbeit.

Rund 100 Einsätze haben 69 fleissigen Helferinnen und Helfern im Jahre 2011 geleistet. Alle wurden denn auch eingeladen, und gut die Hälfte haben sich für das schon traditionelle Helferessen im Zentrum Mühlehof angemeldet. Am Freitag, 16. März 2012 durfte der neu gewählte Präsident des DVGH die 36 Gäste begrüssen. In einer kurzen Ansprache würdigte er die vielen Einsätze der Helferinnen und Helfer, auf die man sich immer verlassen kann.

Feines Essen und gratis Getränke
Der Dorfverein liess sich abermals nicht lumpen und offerierte ein opulentes Festmahl. An meinem Tisch waren einige erstaunt, dass nicht einmal die Getränke bezahlt werden mussten. So konnten alle einen sehr gemütlichen und kurzweiligen Abend verbringen, ohne je einmal das Portemonnaie zücken zu müssen. Während des ganzen Abends wurden Fotos der verschiedenen Anlässe in einer Endlosschlaufe auf die grosse Leinwand des Zentrums projiziert. So erinnerte das eine oder andere Bild an die diversen Aktivitäten im abgelaufenen Jahr. Rundum ein geselliger Abend mit vielen interessanten Gesprächen in gemütlicher Atmosphäre. Leider vergehen solche Stunden viel zu schnell!

Kulturanlass 03. März

An diesem Samstagabend konnte wieder mal von Herzen gelacht werden. Sergio Sardella war auf Besuch in der ehrwürdigen Halle, Zentrum Mühlehof, von Gisikon zu Gast. Mit seinem italischen Witz und Charme konnte der das erschienen Publikum gut begeistern. Wir waren selbstverständlich für den Barbetrieb verantworlich und man konnte sich nach der Vorstellung bei einem Cüpli oder Bier den Abend abschliessen. Wir danken der Gemeinde Gisikon für diesen Anlass und Organisation.

Nachtskifahren 03. Februar

Es war eisig kalt an diesem Freitag. Dies konnte aber die 20 kältebeständigen Winterbegeiste nicht von diesem Anlass abhalten. Pünktlich um 18.00 Uhr konnten wir mit dem Gössicar die Reise zur Möhrlialp in Giswil antreten. Oben angekommen erblicken wir ein herrliches Schneepanorama die eingeschneiten Tannen und Schnee, anders als in den letzten Jahren, war genügend vorhanden. Um 21.00 Uhr waren aber alle sichtliche froh endlich in die Wärme zu gelangen. Das Fondue war super und der gemütliche Teil konnte beginnen. Es ist wie es ist immer wenns gemütlich wird beginnt der Aufbruch. Um 24.00 Uhr konnte die Heimreise begonnen werden und ohne Unfall, oder andere Blessuren trafen wir wieder in Gisikon ein.

Generalversammlung 27. Januar

Der Präsident begrüßt die anwesenden Mitglieder speziell die Mitglieder aus Root und Honau zur 28. GV des Dorfvereins Gisikon. Es wurden zwei Stimmenzähler Irene Hürlimann und Marcel Rohner gewählt. Angemeldet waren 64 Personen erschienen sind 63 somit ist das absolute mehr 32.

Der Präsident Urs Wigger hat seinen Austritt aus dem DVGH Vorstand bestätigt und somit musste ein neuer gewählt werden. Dani Bösch hat sich für dieses Amt zur Verfügung gestellt und wurde einstimmig gewählt. Der Agathapräsident Matthias Bättig und der Chilbi OK Präsident Guido Kopp übergaben dem abtretenden Präsident ein Präsent als Dank für die gute Zusammenarbeit. Natürlich gab auch vom DVGH ein Abschiedsgeschenk.

Nach den diversen Traktanden, den Berichten der Chlausenmutter und den Revisoren konnte der Präsident die Sitzung wieder schliessen. Das Nachtessen konnte serviert werden. Unser neue Partyservice Metzgerei Isenegger aus Root hat unsere Erwartungen voll erfüllt. Es war super. Die letzten Mitglieder gingen nach Mitternacht nach einem gelungen Abend nach Hause.

 

stellt sich vor  

Der Dorfverein Gisikon (DVG) wurde 1984 gegründet und zählt heute rund 250 Mitglieder. Er ist politisch und konfessionell neutral und bezweckt die Förderung und Pflege von Kontakten unter der Dorfbevölkerung.

Er möchte, dass Gisikon und Honau keine Schlafgemeinden sind, sondern dass die Bewohner aktiv sein können.

Der DVG hat einige Anlässe in seinem Programm, die sich jährlich wiederholen. Nachtskifahren, Frühlingswanderung, Eiertütschen, Jassen und Kegeln, Gisikart und Gisinight, Chilbi Gisikon Honau, um nur einige zu nennen..

Kulturelle Abendprogramme wie ein Kabarett-Abend mit bekannten Komiker, ausgefallene Konzerte mit verschiedenen Künstler oder ein Konzert mit der MG Root stehen auch immer auf dem Programm. Vorschläge werden immer gerne entgegengenommen.

Zum aktiv sein gehört auch Fitness. Der DVG führt unter der Leitung von Chregi Köchli, jeweils am Donnerstagabend von 18:45 Uhr bis 19:45 Uhr eine Fitgymnastik im Zentrum Mühlehof durch.